Miriam Kastlunger – unser "sportliches Aushängeschild"

 

Miriam Kastlunger, geboren am 2.2.1994 in Innsbruck ist Mitglied im Damen-Nationalteam der Kunstbahnrodler und sportliches Aushängeschild von Elviro!

 

 

Seit sie im Alter von 9 Jahren beim RV-Swarovski-Halltal-Absam mit dem Kunstbahnrodeln begann, hat sie konsequent ihre sportlicheKarriere verfolgt, das Sport-BORG in Innsbruck abgeschlossen und konnte schon einige große Erfolge auf ihrem Konto verbuchen.

 

 

Als Mitglied der Damen-Mannschaft – hier im Bild zwischen Nina Reithmayr und Birgit Platzer – nahm sie für Österreich an den Olympischen Spielen 2014 in Sochi teil.

Im Einzelbewerb wurde sie 17., in der Teamstaffel gemeinsam mit Wolfgang Kindl sowie Andreas und Wolfgang Linger erreichte sie den 7. Platz.

 

Bei den YOG – Youth Olympic Winter Games – in Innsbruck im Jahr 2012 erreichte sie die Goldmedaille!

 

Außerdem schloss sie 2014 die Europameisterschaft in Sigulda mit einem sehr guten 10. Rang ab.

 

Die Saison 2013/14 beendete sie mit einem 18. Platz im Gesamt-Weltcup, die Saison 2014/2015 mit einem sehr guten 10. Platz.

 

Viele tolle Erfolge konnte Miriam auch  in der Saison 2016 einfahren:

 

Den 4. Rang erreichte sie beim Sprintweltcup in Oberhof, einen Platz am Stockerl schaffte sie als Dritte bei der Team-Staffel in Sigulda  /Winterberg.

 

Unglaublich erfolgreich war der Jahreswechsel in Igls: Insgesamt drei Goldmedaillen konnte Miriam allein vom Rennwochenende am 30.12.2015 in Igls mit nach Hause nehmen – als Staatsmeisterin im Einzel- und Team-Bewerb sowie Tiroler Meisterin für die Saison 2015/16.

 

 

Dann der 4. Platz im Sprintweltcup in Oberhof am 17. Jänner …

... danach das Rennwochenende am 5. Februar mit einem SUPER 2. Platz im Nationencup in Sochi ...

... sowie einem SENSATIONELLEN 3. Platz beim Weltcup für die österreichische Teamstaffel mit Miriam Kastlunger, Wolfgang Kindl, Peter Penz und Georg Fischler.

Einen weiteren Stockerlplatz sicherte sich Miriam mit einem tollen 2. Rang beim Nationencup in Altenberg am 12. Februar 2016.

 

In der aktuell laufenden Saison erreichte Miriam einen 2. Platz im Nationencup in Park City....

 

 

...sowie einen 3. Platz im Nationencup in Königssee am 4.Jänner 2017.

 

 

Ebenfalls am Rennwochenende in Königssee landete Miriam am 5. Platz im Weltcup-Rennen ...

 

 

... und wurde gemeinsam mit Wolfgang Kindl, Thomas Steu und Lorenz Koller  Vize-Europameister in der Teamstaffel !

 

 

Einen wahren Medaillen-Regen gab es noch kurz vor Jahresende: einmal Gold und zwei Mal Silber erreichte Miriam am 27.12.2016! Sie ist nun Tiroler Meisterin, Vize-Staatsmeisterin und errang einen zweiten Platz im Team-Bewerb!

Nur weiter so! Ein Erfolg nach dem anderen – das gesamte Elviro-Team hält fest die Daumen!!